Modepilot testet: Wimpernlifting

by Isabelle Braun 28/08/2015 in Beauty

 

Eins vorweg: Die Suchtgefahr ist hoch – wer das Wimpernlifting einmal ausprobiert hat, wird den großartigen Effekt nicht mehr missen wollen.

 

Wimpernlifting

Bei einem „Lash-Lifting“ werden die eigenen Wimpern  in drei Schritten geliftet, fixiert und gefärbt und so optisch verlängert und voluminöser. Das Ergebnis: Schön geschwungene Wimpern, die trotzdem natürlich wirken. Ich finde den Effekt vergleichbar, wie nach dem Einsatz von Wimpernzange und Mascara – die ich jetzt für den Everyday-Look nicht mehr benötige.

 

So funktioniert das Lash Lifting:

Die Wimpern werden auf Silikon-Pads nach oben gestrichen, gestreckt und mit einem wasserlöslichen Kleber fixiert. Ähnlich wie beim Haarefärben wird die Struktur mit Schwefeloxid geöffnet, die Fixierung findet statt und die Struktur wieder geschlossen. Anschließend werden die Wimpern noch gefärbt. Die Anwendung dauert etwa 45 Minuten, das Ergebnis ist sofort sichtbar und ich wollte den Handspiegel nicht mehr weglegen.

Nicht nur der Look ist überzeugend, sondern auch das Gefühl, weil man den Unterschied wirklich nur sieht und nicht spürt.  Direkt nach der Behandlung waren meine Wimpern so stark nach oben gestreckt, dass Sie leicht an mein Oberlid gestoßen sind und das hätte mich dauerhaft verrückt gemacht. Etwa drei Stunden nach dem Treatment hatten die Wimpern aber so nachgeschwungen, dass ich nichts mehr spürte.  Bei Wimpern-Extensions, so zart sie auch sind, ist mir der Fremdkörper immer bewusst und ich kann es nicht lassen, daran herumzuspielen.

Wie lange hält das Lash-Lifting?

Etwa 6 Wochen, denn Wimpern fallen, wie alle Haare, nach einem Wachstumszyklus aus und erneuern sich etwa alle alle 6 bis 8 Wochen.

 

Muss ich danach extrem vorsichtig mit den Wimpern sein?

Die Wimpern sollten etwa eine Nacht „ruhen“. Danach kann man alles wie bisher machen: Sport, Duschen, Mascara auftragen, im Meer schwimmen.

 

Ich habe sehr kurze Wimpern. Kann ich trotzdem ein Wimpernlifting machen?

Das Wimpernlifting kann ohne Ausnahme bei allen Wimpern durchgeführt werden. Je nach Wimpern kann man bei dem Wimpernlifting zwischen drei Schwung-Varianten wählen; S =starkes Lifting – gut geeignet für kurze Wimpern, M = mittleres Lifting – gut geeignet für normale Wimpern, L = leichtes Liftung – gut geeignet für lange Wimpern

 

Ist ein Wimpernlifting nicht das gleiche wie eine Wimperndauerwelle?

Nein. Bei der Dauerwelle werden die Wimpern über eine Rolle gewickelt und der Bogen fixiert. So werden sie gebogen, aber optisch verkürzt. Beim Lash-Lifting werden die Wimpern direkt vom Kranz nach oben gestreckt und das Auge so geöffnet.

 

Ist ein Wimpernlifting effektiver als ein Wimpernserum, das das Wachstum anregt?

Das Ergebnis ist direkt nach der Behandlung sichtbar. Die „Züchtung“ mit einem Wimpernserum verlangt natürlich Geduld und Disziplin. Aber die beiden Methoden schließen sich ohnehin nicht aus.

 

Quelle: Modepilot.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

   Silhouette Cosmetics

   Fachinstitute für medizinische Kosmetik

   Sonja Göggerle

   Am Gerstenacker 20
   86156 Augsburg

   info@silhouette-cosmetics.de
   fon 0821 242 485 77


Facebook


Beauty News


Partner