Behandlung von Aknenarben

Die Kryotherapie ist ein Kälteverfahren, das unter anderem in der Tumorbehandlung, Augenheilkunde und Dermatologie Einsatz findet. Die Technik ist für hyperdrophe Aknenarben und Kellolide geeignet.

 

Funktionsweise:

Flüssiger Stickstoff (bis -195,8°C) wirkt für wenige Sekunden auf die Narbe und friert sie ein.


Bedingt durch den Temperaturschock ergeben sich im Narbengewebe:
- Kältevermittelte Zellschäden (Eiskristallbildung)
- verminderte Durchblutung
- Zelltot

 

Die umliegende Haut bleibt unversehrt.
Das zerstörte Narbengewebe (Kryonekrose) baut sich zu gesundem Kollergen um.

 

Ergebnisse:

Bei 60% der Patienten ist die Therapie erfolgreich.
Die Narbe flacht mit jeder Behandlung ab.
Nach 3-6 Monate sind Resultate sichtbar.
Studien haben einen Rückgang von bis zu 73% ergeben.

 

Für ein noch überzeugenderes Ergebnis empfiehlt sich die Kombibehandlung mit MicroNeedling.

MicroNeedling ist eine effektive Methode mit kurzen Ausfallzeiten und für alle Hauttypen. MicroNeedling verbessert die Hautstruktur und eignet sich vorrangig für atrophe Aknenarben, insbesondere „ice-pick“. Die Mikroverletzungen regen die Produktion von Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure an. Reparaturvorgänge kommen in Gang, Fibroblasten setzten Botenstoffe und Wachstumsfaktoren frei, unter der Hautoberfläche entstehen neue Kollagen- und Elastinfasern. Die Haut glättet, strafft und festigt sich. Eingesunkenes Narbengewebe hebt sich und die Hautdicke nimmt zu.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

   Silhouette Cosmetics

   Fachinstitute für

   medizinische Kosmetik

   Sonja Göggerle

   Am Gerstenacker 20
   86156 Augsburg

   info@silhouette-cosmetics.de
   fon 0821 242 485 77


Facebook


Beauty News


Partner